SWOT-Analyse in Corona-Zeiten / Zusammenfassung

Die so genannte SWOT-Analyse, mit deren Hilfe Unternehmen systematisch und strukturiert Stärken (Strengh), Schwächen (Weakness), Chancen (Opportunities) und Risiken (Threats) untersuchen kann, ist ein strategisches Instrument, mit dem Management und Controlling die mittel- und langfristige Zukunft des Betriebes verbessern und gestalten können. Die SWOT-Analyse kann auch als Instrument zur Risikovorbeugung genutzt werden, um z. B. Krisen früher zu erkennen bzw. deren Auswirkungen vorzubeugen.

Die SWOT-Analyse wird vor allem von großen Firmen genutzt. Das liegt v.a. daran, dass eine vollständige und detaillierte Analyse oft schwierig und zeitaufwändig ist. Daher sind viele kleine Betriebe und Selbstständige der Auffassung, dass es sich nicht lohnt, dieses Instrument anzuwenden. Der Nutzen, der dem Aufwand entgegensteht, wird entweder nicht erkannt oder als zu gering eingeschätzt. Dabei können gerade kleine Firmen und Selbstständige die Analyse in einer einfacheren Form mit relativ wenig Aufwand durchführen und erkennen, wo der Betrieb gut und weniger gut aufgestellt ist und welche Umwelteinflüsse ihn künftig voraussichtlich positiv bzw. negativ beeinflussen werden. Das bietet Unternehmen auch in der aktuellen Krise eine gute Möglichkeit, weitere Schäden vom Betrieb abzuwenden.

Sie finden die Excel-Arbeitshilfe zur Durchführung einer SWOT-Analyse hier.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge