WEG-Novelle: Verwalterverträge werden künftig noch individueller

Nicht alle Regelungen der Novelle des Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetzes ziehen Änderungen im Verwaltungsalltag nach sich. Aber einige Neuerungen verursachen doch intensive Arbeiten, auf die sich Verwalter und deren Mitarbeiter vorbereiten sollten.

Sie werden sich sicher schon einige Stunden mit der Novelle des Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetzes (WEG n.F.) beschäftigt haben. Viele Auswertungen, rechtliche Betrachtungen, Artikel und synoptische Gegenüberstellungen zwischen der neuen und der alten Fassung sind zwischenzeitlich veröffentlicht worden und geben eine gute Grundlage für die weitere Arbeit in Ihren Verwaltungen. Vermutlich haben Sie oder Ihr Personal bereits an Schulungen teilgenommen oder diese sogar selbst durchgeführt.

In diesem Beitrag soll es darum gehen, die Methoden aufzuzeigen, wie die Änderungen sicher in die Praxis umgesetzt und nachhaltig angewendet werden können. Die Durchführung intensiver Schulungen ist für alle Beteiligten wichtig. Erfahrungsgemäß sind Schulungen alleine jedoch nicht ausreichend. Vielmehr müssen für die tägliche Verwaltungsarbeit Hilfsmittel erstellt werden, die die Arbeiten wie eine Leitlinie begleiten und unterstützen. Nachfolgend soll an folgenden Beispielen aufgezeigt werden, wie ...

Jetzt weiterlesen
Dies ist ein Beitrag aus der Zeitschrift Immobilienwirtschaft.
IW 04 2021

Die Immobilienzeitschrift für Management, Recht und Praxis hält Führungskräfte in der Immobilienbranche über alle Entwicklungen auf dem Laufenden. Mit der Immobilienwirtschaft erfahren Sie, welche Chancen der Markt aktuell bietet und wie Sie diese professionell in Geschäfte umsetzen.

Abonnieren Sie das Magazin, um den Beitrag vollständig zu lesen
Schlagworte zum Thema:  WEG-Verwaltung