Einsatz und Förderung älter... / 7.3 Besondere Rollen für ältere Führungskräfte

Die bewährten Stärken älterer Führungskräfte können über ihre täglichen Führungsaufgaben im eigenen Führungsbereich hinaus auch in anderen Bereichen des Unternehmens in der Personalentwicklung genutzt werden. Besonders eignen sie sich als Coaches, Mentoren oder Paten, Mediatoren und Moderatoren.

Als Coaches können sie Nachwuchskräfte und jüngere Führungskräfte vor allem auf folgenden Gebieten beraten und unterstützen:

  • Fach- und Führungsfragen
  • Fragen der Unternehmensführung
  • Fragen der strategischen Entscheidungsfindung

Für die Rolle als Mentoren, Paten oder interne Berater kommen vor allem Führungskräfte der oberen Ebenen infrage. Sie betreiben Wissensmanagement, indem sie neben Unternehmenskenntnis (z. B. Unternehmenskultur, Leitgedanken, Strategien, Visionen u. Ä.) und Managementwissen auch ihre persönlichen Erfahrungen und Netzwerke ("Seilschaften") vermitteln. Mentoren sollten keinen direkten hierarchischen Kontakt mit den Geförderten haben.

Als Mentoren oder Paten eignen sich besonders diejenigen, die sich als Manager und Führungskräfte bewährt haben.

Mediatoren versuchen, als neutrale Vermittler in Konfliktfällen den streitenden Parteien zu einer Lösung ihrer Probleme zu verhelfen, welche die Interessen aller Beteiligten berücksichtigt und zu einer tragfähigen Vereinbarung führt.

Als Moderatoren können ältere Führungskräfte in Gruppenveranstaltungen (z. B. Besprechungen, Sitzungen, Tagungen, Projektteams) zu einem effizienten und zielgerichteten Ergebnis beitragen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge