BGM: Rückenübungen im Homeoffice

Der 15. März ist Tag der Rückengesundheit – unser Überblick zeigt die wichtigsten Aktionen hierzu, die auch kurzfristig noch umgesetzt werden können. Außerdem zeigt dieser Beitrag gut realisierbare Übungen für mehr Beweglichkeit am Schreibtisch, die Mitarbeiter das ganze Jahr über fit halten.

Im "Corona-Jahr" 2020 fehlten Beschäftigte wegen Rückenschmerzen so viel im Job wie seit Jahren nicht mehr: Die Ausfalltage mit dieser Diagnose stiegen im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent. Das geht aus der aktuellen Krankenstandsanalyse der DAK-Gesundheit hervor. Nach Schätzungen der deutschen Rentenversicherungen waren Rückenschmerzen für 3,7 Millionen Krankschreibungen und 75 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage verantwortlich. Doch gerade gegen den sogenannten "Lockdown-Rücken", bedingt durch die ungewohnte Arbeit und mangelnde Ausstattung im Homeoffice oder auch geschlossene Fitnessstudios, kann viel getan werden. Hilfreiche Übungen und Links zu weiteren Informationsangeboten hat unsere Online-Redaktion für Sie zusammengestellt.

Online-Themenwoche "Kein Bock auf Rücken"

Unter dem Motto "Kein Bock auf Rücken? Entdecke Rückenschule 2.0" veranstalten der Bundesverband deutscher Rückenschulen und der Aktion Gesunder Rücken e.V. eine Online-Themenwoche vom 15. bis 19. März 2021. Das kostenlose Format enthält Fachvorträge und Übungsstunden zur Rückengesundheit. Zusätzlich gibt es jeweils ab 18 Uhr einen Live-Video-Abend mit Expertendiskussion und Chat zu den folgenden Themen:

  • Alltagsprodukte im Fokus der Rückengesundheit (15. März 2021)
  • Faszinierende Faszien: Faszienfit-Übungen und Eigenbehandlungsformen (16. März 2021)
  • Ran an den Rücken - instabiles Ganzkörpertraining gegen den Rückenschmerz (17. März 2021)
  • Rückenstabilität: Ganzheitlich fit in 20 Minuten (18. März 2021)
  • Die Kraft aus der Mitte: Pilates-Basisübungen zum Kennenlernen (19. März 2021)

Zur kostenlosen Anmeldung und zum Programm gelangen Sie hier.

Ergonomie: Richtig sitzen am Schreibtisch    

Auch die richtige Haltung am Schreibtisch ist wichtig: Ein Online-Rechner für ergonomisches Sitzen hilft Mitarbeitern auch im Homeoffice dabei, Arbeitsstuhl und -tisch korrekt auf die eigene Körpergröße einzustellen.

Bürogymnastik: das kleine Einmaleins für Übungen im Homeoffice

Schon kleine Dehnübungen direkt am Schreibtisch können helfen, den Rücken und den Körper zwischendurch zu entspannen und zu stärken. Experten der Aktion Gesunder Rücken (AGR) haben ein kleines Einmaleins der wirksamsten Übungen am Schreibtisch zum Download und als Videostream zusammengestellt ( hier gelangen Sie zu den Übungen).

Rückenübungen: Online-Workshops zu gesundem Arbeiten

Online-Workshops und Webinare für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter beim gesunden Arbeiten auch zu Hause unterstützen wollen, bietet die DAK an. Die Angebote sind ortsunabhängig und stehen als Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagements allen interessierten Arbeitgebern und Arbeitnehmern offen. Verfügbar sind aktuell Webinare und Online-Kurse zum Resilienztraining, zur Arbeitsplatzergonomie, zu kalorienarmer Zubereitung des Essens und kurze Entspannungsübungen. Eine Liste aller Angebote finden Interessierte auf www.dak.de/digitalesBGM

Rückengesundheit: Poster zur Fünf-Minuten-Mobilisation

Ein fünfminütiges Bewegungs- und Dehnübungsprogramm am Arbeitsplatz bietet der Office Trainer der Dauphin-Gruppe. Die Übungen beugen Verspannungen vor und sollen zudem die Konzentrationsfähigkeit steigern. Die Übungen, die der Kategorie "Mobilisation und Dehnung" entstammen, sollen dabei möglichst regelmäßig in den Arbeitsalltag integriert werden. Der Office Trainer kann als Poster oder Broschüre per E-Mail an info@dauphin.de angefordert werden.

Acht-Minuten-Rückenübung mit Fabian Hambüchen

Ein Acht-Minuten-Work-out fürs Büro mit Olympiasieger Fabian Hambüchen bietet die Techniker Krankenkasse auf ihrer Webseite an. Die im Video gezeigten Übungen, die alle am Schreibtisch ohne weitere Hilfsmittel nachgemacht werden können, sollen die Beweglichkeit verbessern, die Koordination schulen und die Muskulatur stärken.

Rückenaktiv im Job

Neben der Überanstrengung durch körperliche Arbeit belasten ungünstige Arbeitsplatzverhältnisse die Wirbelsäule. Stundenlanges Starren auf einen Bildschirm, langes Sitzen in immer gleicher Körperhaltung - all das beansprucht das Kreuz. Infos für einen "rückengerechten Arbeitsplatz" gibt es bei der betrieblichen Gesundheitsförderung der AOK. Mit dem Online-Programm "Rückenaktiv im Job" bietet die AOK außerdem ein interaktives Onlineprogramm, das die Rückengesundheit von Arbeitnehmern fördern soll.

Risiko "Homeoffice-Thrombose"

Auf die Gefahr einer Thrombose bei zu langer Arbeit im Homeoffice weist der Bundesverband für Gesundheitsinformation und Verbraucherschutz e.V. (BGV) hin: Extremer Bewegungsmangel lasse die Gerinnungsneigung des Bluts steigen. Deshalb empfiehlt der Verband, auch am heimischen Arbeitsplatz regelmäßig aufzustehen, etwas herumzulaufen oder kleine Gymnastikübungen für die Venen in den Schreibtischalltag einzubauen. Beim Sitzen oder im Stehen solle man sich beispielsweise recken und strecken oder auch hin und wieder ein paar Kniebeugen machen. Einfache Venenübungen zum Nachmachen gibt es online unter www.bgv-thrombose.de


Das könnte Sie auch interessieren:

Aktive Pause im Büro beugt Rückenschmerzen vor

So mindern Sie die Infektionsgefahr im Großraumbüro