HR News Service Ausgabe 9/2017 | HR Newsservice

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) schützt auch Personen, die sich auf eine Stelle bewerben, vor ungerechtfertigten Benachteiligungen. Die Tatsache, dass immer wieder Entschädigungsklagen von Bewerbern vor Gericht landen, zeigt: Schon in der Ausschreibung einer Stelle liegt ein gewisses Diskriminierungsrisiko.

Dementsprechend ist für Arbeitgeber bereits beim Formulieren von Stellenanzeigen Vorsicht geboten. Sind Formulierungen wie „Berufsanfänger“, „Junges Team“, „Junior“ oder „flexibel und belastbar“ AGG-konform? Das erfahren Sie im Topthema ab Seite 2.


Aktuelle Ausgabe 05/2021
HR News 05 2021
kostenpflichtig HR Newsservice   28.05.2021

Befristete Arbeitsverträge haben für Arbeitgeber den Vorteil, dass sie mehr Flexibilität bei der Personalplanung ermöglichen. ...

zur aktuellen Ausgabe 05/2021
no-content