ZAP 20/2017, Fluggastbeförderung: Bemessung der Verspätungsentschädigung

(EuGH, Urt. v. 7.9.2017 – C-559/16) • Der Ausgleich, der Fluggästen im Fall der Annullierung oder einer großen Verspätung eines Flugs mit Anschlussflügen zu zahlen ist, ist nach der Luftlinienentfernung zwischen dem Startflughafen und dem Zielflughafen zu berechnen. Der Umstand, dass die tatsächlich zurückgelegte Flugstrecke wegen eines Anschlussflugs die Entfernung zwischen Start-und Zielflughafen übersteigt, hat keine Auswirkungen auf die Berechnung des Ausgleichs.

ZAP EN-Nr. 617/2017

ZAP F. 1, S. 1041–1041

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge