Datenschutz

Für Datenschutz gelten in Deutschland die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sowie das der DSGVO angepasste Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Was ist Datenschutz: Eine Definition

Datenschutz bedeutet, dass personenbezogene Daten rechtmäßig und für legitime Zwecke verarbeiten werden, transparent für die Betroffenen, sowie sachlich richtig und auf dem neuesten Stand. Die Verantwortlichen haben die Sicherheit auf dem aktuellen Stand der Technik zu garantieren. Datenschutz für natürliche Personen ist ein Grundrecht nach  Charta der Grundrechte der Europäischen Union sowie Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV).

Datenschutz in Deutschland

In Deutschland gelten die DSGVO, sowie das revidierte BDSG. Als „Verantwortlicher“ für die Daten gilt nach der Art. 4 DSGVO die natürliche oder juristische Person, die über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Die Verantwortlichen haften dafür, dass bei jedem Verarbeitungsvorgang die Vorschriften der Verordnung eingehalten werden.

Die DSGVO gilt nicht für natürliche Personen, die ihre Daten nur für persönliche oder familiäre Tätigkeiten verarbeiten.

Neu wurde in der DSGVO das Recht auf Vergessenwerden und auf Löschung (Art. 17 DSGVO), sowie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) eingeführt.

Die Höhe von Bußgeldern wird nach den Umständen bestimmt (Art. 83 DSGVO). Angedroht sind bis zu 20´000´000 € oder für Unternehmen von bis zu 4 Prozent des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahrs.

Datenschutzkonzept

Ein Datenschutzkonzept ist Sache der Geschäftsleitung. Es sind mindestens folgende Punkte zu berücksichtigen:

  • Sicherheitsmaßnahmen auf dem aktuellen Stand der Technik
  • Regeln wie mit den Firmengeräten und bei BYOD mit den eigenen umzugehen ist
  • Anweisungen über sichere Passwörter
  • Geheimhaltungsverpflichtung für Mitarbeitende
  • Bearbeitung sensibler Daten und Geschäftsgeheimnisse: Computer gegen unbefugte Zugriffe absichern, z.B. mit versiegelten USB-Zugängen
  • Zugriffe auf Daten regeln, so dass man sie auf Wunsch der Betroffenen sofort löschen oder ändern kann
  • Regeln über Datenschutz-Folgenabschätzungen nach Art. 35 DSGVO
  • Überprüfen, ob das Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten nach Art. 37 DSGVO benötigt.

Wichtig: Daten, die geheim bleiben sollen, gehören nicht ins Internet!

News 08.05.2021 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung

Auch der Bundesrat hat am 7. 5., einen Tag nach dem Bundestag, der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung mit Lockerungen für Geimpfte und Genesene zugestimmt. So konnten die Ausnahmen von Corona-Schutzmaßnahmen zum 8.5. in Kraft treten. Aus Gerechtigkeitsaspekten nicht unumstritten, waren sie verfassungsrechtlich alternativlos. Folgende Rechtsvorgaben gelten danach:mehr

no-content
News 07.05.2021 Bewertungssysteme

Während sich Bewertungssysteme vor allem im Onlinehandel zur Erfassung der Kundenzufriedenheit bewährt haben, wird entsprechende Software von Unternehmen nun vermehrt auch zu internen Zwecken eingesetzt. Solche Personalbewertungssysteme ermöglichen, dass sich Mitarbeitende untereinander bewerten können. Hierbei gilt es, rechtlichen Stolperfallen aus dem Weg zu gehen.mehr

no-content
News 03.05.2021 Funktionsverbesserungen und Impfnachweis

Nach zunächst hoher Akzeptanz stiegen die Nutzerzahlen der Corona-Warn-App zuletzt kaum noch an und Kritik an der Effektivität der App wurde lauter. Mit der integrierten Check-In-Funktion und der geplanten Nutzung für den digitalen Impfnachweis soll die App nun verbessert werden und an die anfänglich hohe Akzeptanz anknüpfen.mehr

no-content
News 03.05.2021 Interview zu BAG-Urteil

Die Datenschutz-Grundverordnung sieht einen Auskunftsanspruch vor, der den Arbeitnehmer berechtigt, Kopien aller personenbezogenen Daten anzufordern, die Gegenstand einer Datenverarbeitung beim Arbeitgeber sind. Über Umfang und Inhalt dieses Anspruchs gibt es immer wieder Streit. Am 27. April 2021 hatte das Bundesarbeitsgericht erstmals über einen solchen Fall zu entscheiden. Was die Entscheidung bedeutet, erläutert Rechtsanwalt Dr. Philipp Byers im Interview.mehr

no-content
Ausgeguckt – was bei Videointerviews zu beachten ist
digital
Magazinbeitrag 27.04.2021 Datenschutz

Im November 2020 wurde mit der "DIN Spec" ein einheitlicher DIN-Standard für die videogestützte Personalauswahl entwickelt. Ziel war es, Leitlinien für Qualitätsanforderungen von videobasierten Methoden in der Personalauswahl zu definieren. Unabhängig davon sollten Arbeitgeber im Umgang mit Video­interviews im Bewerbungsverfahren die daten­schutzrechtlichen Risiken im Auge haben.mehr

no-content
News 23.04.2021 Datenschutz im Recruiting

Neben den unbestreitbaren Vorteilen bringt die umfassende Digitalisierung aller HR-Prozesse auch neue Risiken mit sich. Beim digitalen Recruiting und insbesondere beim Recruiting über Social Media sind es der Datenschutz und die viel diskutierte Cybersicherheit, die eine entscheidende Rolle spielen. Aber auch andere rechtliche Fallstricke gilt es zu umschiffen.mehr

no-content
News 22.04.2021 Datenschutz

Die dritte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung ist in Kraft getreten. Diese verpflichtet Arbeitgeber dazu, ihren Beschäftigten vor Ort mindestens zweimal pro Woche einen Coronatest anzubieten. Doch aufgepasst: Bei der Durchführung der Tests gilt es einige wichtige Dinge zu beachten - vor allem auch in Sachen Datenschutz.mehr

no-content
News 12.04.2021 BVerfG-Vorlage zu DSGVO-Schadensersatz zum EuGH

In den letzten Monaten häuften sich Klagen und Entscheidungen zum Anspruch auf Schadensersatz für Betroffene von Datenschutzverstößen und Datenpannen. Die Gerichte urteilen dabei teilweise sehr unterschiedlich. Demnächst könnten Entscheidungen des EuGH und des Bundesgerichtshofs für mehr Rechtssicherheit sorgen.mehr

no-content
News 08.04.2021 So prüfen Sie, ob Ihr Facebook-Konto betroffen ist

Erneut ist eine riesige Zahl an Datensätzen von Facebook-Nutzern in einem Forum für Cyberkriminelle veröffentlicht worden. Viele der Daten sind zwar schon einige Jahre alt, dennoch besteht die Gefahr, dass diese Informationen für Phishing und andere Angriffe missbraucht werden können. Facebook wiegelt ab.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 01.04.2021 Gesetzgebung

Das Bundeskabinett hat am 31. März 2021 den Entwurf des Betriebsrätemodernisierungsgesetzes beschlossen. Dieser sieht vor, die Wahl von Betriebsräten zu vereinfachen und die Rechte des Betriebsrats bei der Weiterbildung, dem Einsatz von künstlicher Intelligenz und bei mobiler Arbeit zu stärken.mehr

no-content
News 29.03.2021 Anerkennung als sicherer Drittstaat?

Mit der Last-Minute-Einigung zum Brexit konnten EU und Großbritannien ein drohendes Datenchaos verhindern. Im Austrittsabkommen wurde eine 6-monatige Übergangsfrist für freien Datenaustausch  vereinbart. Nun zeichnet sich eine Lösung ab, bei der Großbritannien durch einen Angemessenheitsbeschluss dauerhaft als sicherer Drittstaat eingestuft wird.mehr

no-content
News 12.03.2021 Registermodernisierungsgesetz

Gegen den Widerstand von Datenschutzbeauftragten und Verfassungsrechtlern hat der Bundesrat mit dem Registermodernisierungsgesetz eine universelle Bürger-Identifikationsnummer erlaubt. Die Neuerung vermeidet ein verfassungsrechtlich kaum durchsetzbares zentrales Melderegister - stattdessen regelt eine neue Schnittstellenbehörde den Transfer der Bürgerdaten an Datenbanken und Meldeämter.mehr

no-content
News 09.03.2021 Updates zügig durchführen

Nach den jüngst bekannt gewordenen Sicherheitslücken bei Exchange-Servern sieht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erhebliche Risiken und fordert alle Betreiber derartiger Systeme dringend zu einem schnellen Einspielen der Updates sowie weiterhin anhaltender Wachsamkeit auf.mehr

no-content
News 04.03.2021 Datenschutz-Rechtsstreit

14,5 Millionen Euro soll die Deutsche Wohnen wegen eines DSGVO-Verstoßes zahlen. Das Landgericht Berlin stellte das Verfahren ein. Dagegen legte die Staatsanwaltschaft Beschwerde ein. Jetzt geht der Rechtsstreit in die nächste Runde.mehr

no-content
News 03.03.2021 Behördenbeurteilung der Videokonferenz-Lösungen

Videokonferenzlösungen haben durch den Corona-Homeoffice-Trend einen enormen Nachfrageschub erfahren. Doch nicht alle Anwendungen sind rechtlich datenschutzkonform und technisch sicher. Datenschutzbehörden haben in Bewertungen erneut auf Schwachstellen hingewiesen und bieten Unternehmen auch Downloads mit Hilfestellungen an.mehr

no-content
News 25.02.2021 Europäische Verbandsklage

Mit der europäischen Verbandsklage werden erstmals echte Sammelklagen möglich. Datenschutzverstöße können bald Verbraucher-Massenklagen verursachen.mehr

no-content
News 22.02.2021 Häusliches Arbeiten als Hacker- und Datenrisiko

Die Corona-Pandemie hat viele Arbeitsplätze zumindest zeitweise vom Büro ins Homeoffice verlagert. Doch dies ist in nicht nur regelmäßig eine organisatorische Herausforderung, sondern birgt auch im Hinblick auf Datensicherheit und Datenschutz erhebliche Gefahren und bringt erhöhte  Sicherheitsanforderungen mit sich.mehr

1
News 15.02.2021 Datenbank mit 3 Milliarden Fotos aus dem Internet

Das US-Unternehmen Clearview AI, das weltweit Milliarden von Gesichtsaufnahmen aus Social Media abgreift und, mit Zusatzinformationen ergänzt, Behörden und Unternehmen zugänglich macht, bekommt mehr Gegenwind. In Kanada haben jetzt gleich mehrere Datenschutzbehörden dieses Vorgehen als illegal eingestuft und die Einstellung dieses Dienstes gefordert. Auch der Hamburger Datenschutzbeauftragte hat eine Anordnung erlassen.mehr

no-content
News 12.02.2021 Gesetzgebung

Die Bundesregierung hat in der Kabinettsitzung am 10. Februar 2021 das „Zweite Open-Data-Gesetz und Datennutzungsgesetz“ verabschiedet. In Zukunft sollen mehr offene Daten der Bundesverwaltung zugänglich sein und besser genutzt werden.mehr

no-content
News 08.02.2021 Statistik zu Datenschutzsanktionen im Jahr 2020

Seit Mai 2018 gilt die DSGVO, die Datenschutzbehörden in Europa bei Datenschutz-Verstößen deutlich strengere Sanktionen ermöglicht. Nach einer gewissen Karenzzeit zu Beginn und der Konkretisierung des Sanktionssystems und der Vereinheitlichung der Sanktionen durch die Datenschutzbehörden werden mittlerweile deutlich höhere Bußgelder verhängt. Hier ein Überblick über 2020.mehr

no-content
News 01.02.2021 Datenschutz

Am 1. Februar ist "Ändere-dein-Passwort-Tag". Über die Sinnhaftigkeit solcher Motto-Tage mag gestritten werden. Doch es ist in diesem Fall immerhin ein Anlass, um die Passwortvergabe und insgesamt die IT-Sicherheit im Unternehmen zu überprüfen. Gerade die Arbeit im Homeoffice sorgt hier für neue Herausforderungen.mehr

no-content
News 29.01.2021 OLG Celle

Falsche Informationen über ein Unternehmen können kreditschädigend sein oder sich sonst negativ auf das Geschäft oder die Mitarbeitenden auswirken. Um dem entgegenzutreten muss man das Internet beobachten und rasch reagieren. Ein Online-Bewertungsportal, auf dem Nutzer unwahre, kreditschädigende Äußerungen über ein Unternehmen veröffentlichen, muss die Daten der Bewertenden herausgeben. So entschied das OLG Celle im Beschluss v. 07.12.2020 - 13 W 80/20.mehr

no-content
News 21.01.2021 Datenschutzmanagement

Der nächste Europäische Datenschutztag 2021 findet am 28. Januar statt. Behandelt werden die Herausforderungen des internationalen Datentransfers aus Sicht der Datenschutzkonvention 108+ und der DSGVO. 2020 behandelte man am Datenschutztag juristische Fragen, die sich aus der Anwendung der künstlichen Intelligenz ergeben.mehr

no-content
News 21.01.2021 Bundessozialgericht

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) dient als Versicherungsnachweis in der gesetzlichen Krankenversicherung für die Inanspruchnahme von Leistungen bei einem Arzt oder Zahnarzt. Ob Versicherte bei Datenschutzbedenken Anspruch auf eine Alternative aus Papier haben, hatte das Bundessozialgericht zu entscheiden.mehr

no-content
News 21.01.2021 Datenschutz

Der Datenschutz wirft zu Zeiten der Coronapandemie etliche Fragen auf. Dürfen Arbeitgeber fragen, ob ein Beschäftigter in einem Risikogebiet war oder direkten Kontakt mit einem Erkrankten hatte? Dürfen solche Gesundheitsdaten weitergegeben werden? Sollen Mitarbeiter informiert werden, wenn Kollegen an Corona erkrankt oder in Quarantäne sind?mehr

no-content
News 15.01.2021 Daten-Speicherung

Videoüberwachung wird sowohl im öffentlichen Raum, als auch am Arbeitsplatz immer öfter eingesetzt. Ziel ist meist die Erhöhung der Sicherheit, doch permanente Bildaufzeichnung bedeutet auch einen weitgehenden Eingriff in die Grundrechte der betroffenen Personen. Zulässig ist sie nur unter strengen DSGVO-Vorgaben, bei Verstößen drohen hohe Bußgelder.mehr

no-content
News 14.01.2021 Datenschutz

Die Datenschutzbeauftragte des Landes Niedersachsen hat ein hohes Bußgeld gegen den Online-Elektronikhändler notesbooksbilliger.de verhängt. Das Unternehmen soll Beschäftigte über zwei Jahre per Video überwacht haben - heimlich und ohne Rechtsgrundlage. mehr

no-content
News 23.12.2020 100 bzw. 35 Millionen € teure Tracking-Cookies

Im Kampf gegen Tracking-Cookies hat die französische Datenschutzaufsicht ein deutliches Zeichen gesetzt und die Konzerne Google und Amazon mit Bußgeldern in Höhe von 100 bzw. 35 Millionen EUR belegt. Als Rechtsgrundlage diente nicht die DSGVO, sondern die französischen E-Privacy-Gesetze, da die laut DSGVO zuständigen Staaten eher passiv agieren.mehr

no-content
News 17.12.2020 Mitarbeiterkontrolle

Die aktuelle Corona-Situation führt dazu, dass Beschäftigte langfristig im Homeoffice arbeiten. IT-Software ermöglicht Arbeitgebern die Tätigkeit ihrer Mitarbeiter auch aus der Ferne zu verfolgen. Nicht jede Mitarbeiterüberwachung im Homeoffice ist jedoch erlaubt – Verstöße können gravierende Folgen haben. Welche Maßnahmen sind rechtlich zulässig?mehr

no-content
News 11.12.2020 Verwalter können aufatmen

Der für 2021 geplante EU-weite Zensus wird wegen der Corona-Krise um ein Jahr verschoben. Das entsprechende Gesetz ist am 10.12.2020 in Kraft getreten. Als neuer Stichtag steht der 15.5.2022 fest. Die Verwalter sind erleichtert: Die Gebäude- und Wohnungszählung macht mehr Arbeit denn je.mehr

no-content
News 08.12.2020 Datenschutz

In ihrer 100. Sitzung befasste sich die „Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder“ u. a. mit der Aufweichung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen. Hier finden Sie eine Zusammenfassung zur 100. Sitzung.mehr

no-content
News 07.12.2020 Die Datensammlung via Kfz wächst und wächst

Alle modernen Kraftfahrzeuge erfassen zahlreiche Daten und übermitteln diese an Hersteller oder Dienstanbieter, etwa zur Erhöhung der Sicherheit oder für intelligente Verkehrsleitsysteme. Dabei stellen sich bei aller Nützlichkeit auch Grundsatzfragen, etwa wem diese Daten gehören und wer sie wie nutzen darf und ob die Vorgaben der DSGVO beachtet werden.mehr

no-content
News 04.12.2020 Datenschutz

Nicht zuletzt seit Corona haben Videointerviews in Bewerbungsverfahren Hochkonjunktur. Vor kurzem sorgte eine neue "DIN Spec" zur Personalauswahl mittels umfassender videogestützter Methoden für Aufsehen. Doch wie sieht es mit dem Datenschutz aus? Wie sich die Rechtslage bei Videointerviews im Bewerbungsprozess darstellt, erklärt Rechtsanwalt Dr. Philipp Byers.mehr

no-content
News 02.12.2020 Digital-Gipfel der Bundesregierung

Am 30. November und 1. Dezember 2020 fand der 14. Digital-Gipfel des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi) statt – erstmals rein virtuell. Diskutiert wurden auch Digitalisierungsprojekte von Städten und Kommunen. Der Beamtenbund fordert ein effektives Datenmanagement, um wichtige Informationen transparent zu machen.mehr

no-content
News 30.11.2020 Forschungsprojekt

Wie kann künstliche Intelligenz beherrschbar, nachvollziehbar und fair im Personalmanagement eingesetzt werden? Dieser Frage geht das Forschungsprojekt "ExamAI" nach und zeigt an sieben Anwendungsszenarien die Gefahren und Potenziale auf.mehr

no-content
News 24.11.2020 Klägergruppe um GFF klagt wegen Staatstrojanern

Die auf Bundesebene geplante Ausweitung der Abhörmöglichkeiten durch Staatstrojaner stößt auf massive Bedenken in der Wirtschaft, bei Juristen und Datenschützern. Die erste Verfassungsbeschwerde wurde jetzt auf den Weg gebracht. Verwiesen wird auf massive verfassungs- und datenschutzrechtliche Hindernisse. Befürchtet werden außerdem Vertrauensschwund in elektronische Kommunikation und Nachteile für die Digitalisierung.mehr

no-content
News 24.11.2020 None of your business →Identifier for Advertisers

Die Datenschutzaktivisten der Organisation noyb, die schon das Datenschutzabkommen Privacy Shield zu Fall gebracht haben, gehen nun gegen Apple vor. Schrems & Co. werfen dem Unternehmen vor, ein unzulässiges Trackingverfahren einzusetzen. Beschwerden wurden bei der spanischen Datenschutzbehörde und dem Berliner Datenschutzbeauftragten eingereicht.mehr

no-content
News 18.11.2020 Datenschutz

Bei vielen Unternehmen sind die personenbezogenen Daten von Bewerbern auch dann noch gespeichert, wenn sie für den ursprünglichen Zweck nicht mehr gebraucht werden. Doch das ist rechtlich nicht zulässig. Wie lange dürfen Bewerbungsunterlagen gespeichert werden?mehr

no-content
News 12.11.2020 Kunden-Authentifizierung am Telefon

Fast 10 Millionen EUR sollte das Telekommunikationsunternehmen 1&1 zahlen, weil über die Hotline sensible Kundendaten an Dritte weitergegeben worden waren. Die Höhe der Strafe empfand das Unternehmen als unangemessen und klagte vor dem Landgericht Bonn, das die Strafe deutlich auf 900.000 EUR reduzierte, in der Sache aber bestätigte und die Haftung von Unternehmen klärte.mehr

no-content
News 09.11.2020 Datenschutz

Arbeitgeber schicken ihre Beschäftigten wieder ins Homeoffice. Auch wenn Mitarbeiter von Zuhause aus arbeiten, müssen sie die datenschutzrechtlichen Vorgaben der DSGVO beachten. Welche Vorkehrungen muss der Arbeitgeber im Einzelnen treffen, um den Datenschutz im Homeoffice zu gewährleisten?mehr

no-content
News 09.11.2020 Datenschutz

Unternehmen verwenden gerne Mitarbeiterfotos auf der Homepage oder in den Sozialen Medien. Geschieht dies ohne Einwilligung, ist ein Schmerzensgeld fällig, urteilte beispielsweise das ArbG Lübeck in einem Fall. Wie also gehen Arbeitgeber richtig vor, wenn sie Aufnahmen von Mitarbeitern verwenden wollen?mehr

no-content
News 09.10.2020 Verhältnismäßigkeitsprinzip und Unionsgrundrechte

Eine flächendeckende und anlasslose Vorratsdatenspeicherung ist auch künftig grundsätzlich nicht zulässig. In seinen jüngsten Urteilen stellte der Europäische Gerichtshof aber auch fest, dass Ausnahmen vom pauschalen Verbot möglich sind. Die Voraussetzungen dafür sind sehr streng.mehr

no-content
News 05.10.2020 Identifizierung über biometrische Merkmale/ DSGVO

Der zunehmende Einsatz automatisierter Systeme zur Identifizierung von Personen über biometrische Merkmale – für Ermittlungszwecke und als Geschäftsmodell – stößt in der EU auf wachsenden Widerstand. Nach einigen Skandalen wächst die Skepsis insbesondere gegenüber einer KI-gestützten Gesichtserkennung. Datenschützer und Bürgerrechtler warnen eindringlich und werden aktiv.mehr

no-content
News 05.10.2020 Registermodernisierungsgesetz

Bei jedem Kontakt mit der öffentlichen Hand müssen personenbezogene Daten angegeben werden. Mit einer zentralen Behörde und unter Nutzung der Steuer-ID soll dieser Aufwand minimiert werden, so der erklärte Wille der Bundesregierung.mehr

no-content
News 30.09.2020 Datenschutz in Corona-Zeiten

Die Expertenorganisation DEKRA befasst sich mit Datenschutz in Corona-Zeiten. Cyberangriffe und Phishing haben wegen Corona stark zugenommen. DEKRA bietet den Unternehmen eine kostenlose Selbst-Bewertung der IT-Sicherheit und des Datenschutzes mittels eines Fragebogens an.mehr

no-content
News 21.09.2020 DSGVO und biometrische Daten

Moderne Systeme können die Arbeitszeiten von Beschäftigten statt durch Stechuhr oder manuelle Eintragungen mit einem Fingerabdruck erfassen. Da es sich hierbei um eine Form der Datenverarbeitung handelt, die nicht erforderlich ist, ist sie ohne eine Einwilligung des Arbeitnehmers unzulässig.mehr

no-content
News 03.09.2020 Urteil aus Irland macht es möglich

Wer eine Wohnung über Airbnb vermietet und die Einnahmen nicht versteuert hat, könnte bald Ärger mit deutschen Finanzämtern bekommen. Steuerfahnder im ganzen Land werten Daten von Vermietern aus, die sie gerichtlich in Irland, dem Firmensitz des US-Vermittlers von Ferienwohnungen, erzwungen haben.mehr

no-content
News 28.08.2020 LAG-Urteil

Ein Arbeitnehmer ist nicht zu einer Zeiterfassung mittels eines Fingerabdruck-Scanners verpflichtet. Weigert sich der Arbeitnehmer, ist diese keine Pflichtverletzung, die eine Abmahnung rechtfertigt. Hiermit bestätigt das LAG Berlin-Brandenburg die vorhergegangene Entscheidung des Arbeitsgerichtes.mehr

no-content
News 28.08.2020 Cookie-Initiative der Datenschutzbehörden

Eine Studie des Fachverbands deutscher Website-Betreiber sieht im Hinblick auf die Datenschutzvorgaben weiter Defizite bei den Web-Angeboten kleiner und mittlerer Unternehmen. Über 40 % ihrer Websites weisen gravierende Datenschutz-Mängel auf, für die die Schonfrist zu Ende geht. Datenschutzbehörden kündigen Cookie-Prüf-Offensiven an.mehr

2
Datenschutzverstöße können teuer werden
digital
Magazinbeitrag 18.08.2020 DSGVO Bußgelder

In jüngster Zeit werden bei Verstößen gegen die DSGVO Bußgelder in teilweise beträchtlicher Höhe verhängt. Die Daten­schutz­aufsichts­­behörden lassen eine neue Durch­set­zungs­­praxis erkennen.mehr

no-content
News 06.08.2020 Entscheidung

Der BGH hat in zwei Fällen das Recht auf Vergessenwerden (Art. 17 DSGVO) behandelt. Fall eins: Die Medienfreiheit geht dem Recht auf Vergessen vor und die beanstandeten Texte sind nicht aus der Google-Trefferliste zu entfernen. Fall zwei:  Hier hat der  BGH Fragen an den EuGH gerichtet.mehr

no-content