HR-Software

HR–Software (Human Resource Software), auch HCM-(Human Capital Management)-Software oder Personalinformationssoftware genannt, dient der Unterstützung der Personalarbeit und des Personalmanagements durch digitale Prozesse. Sie hilft bei der Erfassung, Speicherung, Verwaltung, Bearbeitung oder auch Auswertung personenbezogener Daten der Mitarbeiter oder Bewerber eines Unternehmens. 

HR-Software unterstützt das Personalmanagement bei der digitalen Transformation. Als ergänzendes Element einer zukunftsorientierten HR-Strategie können HCM-Software-Systeme, spezielle Personal-Software und konkrete HR Tools dazu beitragen, die Prozesse im Personalwesen zu optimieren.


Top-Thema 16.04.2021 Warum sollte das Recruiting digitaler werden?

Serie 08.04.2021 Kolumne Tech Matters

HR-Software: Deutschland

Von der Globalisierung und Digitalisierung des Markts sind längst auch die deutschen Unternehmen betroffen. Mit diesen Entwicklungen stehen auch hiesige Betriebe vor der Herausforderung, unterer Kosten- und Wettbewerbsdruck mit immer kürzeren Innovationszyklen umgehen zu müssen. Daher scheint es kaum verwunderlich, dass viele HR Manager in Deutschland auf HCM-Software und HRM-Systeme setzen, um die Aufgaben im Personalwesen möglichst effizient zu bewältigen. Dies gilt nicht nur für administrative HR-Prozesse, sondern auch in Bereichen wie Recruiting, Talent Management, People Analytics und Weiterbildung – Software für ein effektives Personalmanagement gibt es zu beinahe jedem HR-Thema.

Das verstärkte Interesse deutscher Unternehmen am Einsatz von Human-Resources-Software schlägt sich auch in den Umsatzerwartungen der HR-Softwareanbieter nieder: So zeigt etwa der HCM-Branchenmonitor, eine Marktstudie des Personalmagazins und der Hochschule Niederrhein, dass ein Großteil (90 Prozent) der HR-Software-Anbieter die Umsätze in den vergangenen Jahren deutlich steigern konnte.

Personalverwaltungssoftware: Funktion und Einsatzgebiete im Personalwesen

Die grundlegenden Funktionen bei der HR-Software oder Personalinformationssystemen, die das Personalmanagement unterstützen, sind die elektronische Lohn- und Gehaltsabrechnung (Payroll) sowie die Stammdatenverwaltung und Personalberichterstattung (Personaladministration). Zu den gängigen IT-Lösungen zählen außerdem HR-Software-Anwendungen für die Personalbedarfs- und Personaleinsatzplanung sowie die Arbeitszeitermittlung.

Zur Unterstützung der Prozesse im Bereich des Human Ressource Management (HRM) gibt es zudem HR-Lösungen zur Personal- und Dokumentenverwaltung, etwa die digitale Personalakte, Arbeitszeugnisgeneratoren sowie HR-Lösungen für die Urlaubs- und Abwesenheitsverwaltung, das Dienstreisemanagement und die Verwaltung der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Weitere HR-Software-Anwendungen bieten Features zur Vergütung, Arbeitszeiterfassung, Zeitwirtschaft, dem Workforce Management und der Zutrittskontrolle.

HR-Tools für effizientes Talent Management und Software für die Personalentwicklung

Die digitale Unterstützung beim Talent Management wird aufgrund der beschleunigten Prozesse in den Personalabteilungen immer wichtiger. Darauf versuchen die HR-Software-Anbieter zu reagieren. So vereinen einschlägige HR-Software-Produkte inzwischen oft Funktionen für das Recruiting, Bewerbermanagement und die Bewerberauswahl. Außerdem gibt es spezielle Software für die Personalentwicklung sowie das Performance Management. Die Angebote einiger HR-Software-Anbieter bieten zudem Features zur Vorbereitung und Durchführung von Mitarbeitergesprächen, etwa spezielle Kommunikationsanwendungen oder Feedback-Tools. Andere Personalinformationssysteme unterstützen wiederum beim Outplacement.

Zu den weiteren HR-Software-Angeboten zählen IT-Lösungen für das Onboarding und Wissensmanagement. Gerade im Kontext des vernetzten Unternehmens spielt zudem Collaboration-Software eine tragende Rolle. Es handelt sich hierbei um HR-Lösungen, die den Wissensaustausch fördern und die Mitarbeiter bei komplexen Projekten unterstützen sollen. Die entsprechenden Social-Collaboration- und Groupware-Tools werden in vielen Unternehmen als Erfolgsfaktor bei der Entwicklung zum sogenannten Enterprise 2.0 gesehen.

Im Bereich der Personalentwicklung gibt es wiederum Personalmanagement Tools für das Aus- und Weiterbildungsmanagement sowie HR-Lösungen zur internen Bedarfsermittlung. Weitere Anwendungsfelder finden sich beim E-Learning. Hier gibt es etwa Human-Resources-Software zur Umsetzung von E-Trainings oder Online-Seminaren sowie spezielle Gamification-Anwendungen, die den Lernprozess durch spielerische Anreize wirksamer machen sollen. Solche und ähnliche HR-Lösungen für die Personalentwicklung sind im Funktionsumfang verschiedener Talent Management Systeme enthalten.

HR IT Strategie

Dem Einsatz von HR-Software im Personalmanagement sollte immer eine HR-IT-Strategie zugrunde liegen. Eine solche fehlt jedoch in vielen Unternehmen. Einen Leitfaden zur Entwicklung einer HR-IT-Strategie finden Sie hier.

Strategisches Personalmanagement mit dem richtigen HR-System: SaaS oder on Premises?

Derzeit bieten fast alle großen Anbieter Software-as-a-Service-(SaaS)-Lösungen über die Cloud an. Laut dem HCM-Branchenmonitor haben 80 Prozent der HR-Software-Anbieter jedoch auch On-Premises-Lösungen im Programm. Bei dieser Variante hat der Kunde die Möglichkeit, die Softwarelösung auf seinem eigenen Server zu installieren. Im Zuge des Outsourcings werden insbesondere die Entgeltabrechnung (Payroll), das Recruiting und die Bewerberverwaltung sowie teilweise auch die Bereiche Zeitwirtschaft und Personalverwaltung an die Anbieter ganz oder teilweise ausgelagert.

Softwareauswahl: Kriterien und Methoden

Die Bandbreite an verfügbarer HCM-Software ist groß: So kommen neben der heute schon beinahe klassischen Personalverwaltungssoftware immer weitere HR-Lösungen hinzu – etwa neue Personalmanagement Tools aus den Bereichen Bewerbermanagement-Software, Talent-Acquisition- oder Collaboration-Software. Hier gilt es, digitale Kompetenz aufzubauen und sich nicht durch die Angebotsvielfalt beeindrucken zu lassen. Denn sinnvoll ist nicht unbedingt, was möglich ist, sondern das, was nötig ist. Für die Wahl der passenden HR-App sollten daher die Anforderungen von Seiten des Human Resource Management klar definiert sein. Zudem gilt es, die Integrierbarkeit der betreffenden IT-Lösung in bestehende HRM-Systeme und -Prozesse zu prüfen. Dazu ist folgender Ablauf sinnvoll:

  1. Auswahlkriterien formulieren: Deckt der Funktionsumfang die fachlichen Anforderungen? Ist die Personal-Management-Software nutzerfreundlich, sodass im Hinblick auf den Change-Management-Prozess schnell Akzeptanz bei den Nutzern erreicht werden kann? Sind Datenschutz und Informationssicherheit gewährleistet? Lässt sich die Software in bestehende HR-Systeme einpassen? Welche Dienstleistungen bietet der Hersteller? Und schließlich: Wie steht es um den Return on Investment? Kann die HCM-Software kosteneffizient betrieben werden? 
  2. Anbieter-Shortlist aufstellen: Welche Hersteller bieten passende Angebote im Hinblick auf die Auswahlkriterien? Welche HR-Lösungen welcher Hersteller sind im Unternehmen bereits in Betrieb? Sind die geplanten HR-Tools mit diesen Systemen kompatibel? Welche Nutzungs- und Lizenzmodelle bietet der Hersteller – On-Premises-Software, Software as Service oder Cloud-Software?
  3. Anbieterpräsentation oder Vor-Ort-Termine vereinbaren: Kann der Hersteller überzeugende Lösungen für individuelle Anwendungs-Szenarien anbieten? Sind individualisierbare Lösungen oder nur Gesamtpakte mit Features möglich, die gegebenenfalls gar nicht benötigt werden?
  4. Referenzkunden befragen, Testsysteme prüfen, Verhandlungsspielraum ausloten: Können weitere Unternehmen Aussagen zur infrage stehenden HR Lösung machen? Bietet der Hersteller Testphasen für seine HR-Software an? Ist der Preis angemessen und können gegebenenfalls Sonderkonditionen vereinbart werden?

 

Softwareeinführung: Die HR-Lösung richtig einbinden

Jede HRM-Software muss sorgfältig in die bestehenden Strukturen eingebunden werden – ob nun eine einfache HR-App, ein umfangreiches Talent-Management-System oder eine hochkomplexe Lösung für das Personalcontrolling. Dieser Change-Management-Prozess verlief bislang oft nach dem Wasserfallprinzip. Gerade in Zeiten der agilen Projektarbeit ist es jedoch sinnvoll, die Bedarfe, Interessen und den Wissensstand aller Stakeholder, also aller vom Change Prozess betroffenen, zu berücksichtigen. So sollten schon in der Konzeptionsphase die fachlichen Anforderungen an die HR-Software aus verschiedenen Perspektiven heraus zu betrachtet werden. Dazu gehört auch, die Details zu den Eigenschaften der geplanten Reporting-Verfahren mit den betroffenen Fachbereichen zu erörtern. Damit können kritische Punkte bereits frühzeitig identifiziert und geklärt werden. 

Außerdem sollte der konkrete Weiterbildungsbedarf ermittelt werden, bevor eine neue IT-Lösung implementiert wird. In diesem Zusammenhang gilt es einerseits zu prüfen, ob die Mitarbeiter über die notwendige digitale Kompetenz im Umgang mit der HR Software verfügen. Andererseits sollte sichergestellt sein, dass auch die analytischen Fähigkeiten vorhanden sind, um beispielsweise einschlägige Kennzahlen korrekt zu interpretieren. Durch eine frühzeitige Information und die Einbindung der betroffenen Teams kann breite Akzeptanz sowohl für die HR-Software selbst, wie auch für ihren strategischen Zweck geschaffen werden.

HR-Software-Trends

Die digitale Transformation und neue Organisationskonzepte in den Unternehmen verändern auch das Angebot moderner HR-Software. Im Vordergrund der neuen Entwicklungen stehen die vereinfachte  Bedienung (Usability) und die mobile Nutzung per Smartphone über Apps – insbesondere bei mobilen Employee-Self-Service-Anwendungen und dem sogenannten Mobile Recruiting. Solche und ähnliche Mobile Services können Kandidaten und Mitarbeiter beispielsweise nutzen, um sich per Smartphone zu bewerben oder die Zeiterfassung im Unternehmen und die Reisekostenabrechnung online auf mobilen Endgeräten durchzuführen. 

Ein weiteres Entwicklungsfeld der HR Software ist zudem der Bereich der künstlichen Intelligenz (AI): Unter dem Schlagwort Cognitive HR entwickeln einige Hersteller bereits maschinelle Verfahren, die etwa in der Personalauswahl durch automatisierte Persönlichkeitsanalysen unterstützen sollen. Auch der Umgang mit Social Media und Collaboration Tools rückt verstärkt in den Fokus, weshalb Business-Software-Tools immer häufiger Schnittstellen zu den sozialen Netzwerken aufweisen. Laut HCM-Branchenmonitor werden sich außerdem Cloud Anwendungen sowie Big-Data-Ansätze bis 2020 umfassend bei den Personalmanagementsystemen durchsetzen.

News 07.05.2021 Bewertungssysteme

Während sich Bewertungssysteme vor allem im Onlinehandel zur Erfassung der Kundenzufriedenheit bewährt haben, wird entsprechende Software von Unternehmen nun vermehrt auch zu internen Zwecken eingesetzt. Solche Personalbewertungssysteme ermöglichen, dass sich Mitarbeitende untereinander bewerten können. Hierbei gilt es, rechtlichen Stolperfallen aus dem Weg zu gehen.mehr

no-content
News 21.04.2021 Künstliche Intelligenz

Chatbots sind nicht nur im Recruiting sinnvoll. Auch beim Onboarding, in der Weiterbildung und bei vielen anderen Anfragen an den HR-Bereich können die digitalen Assistenten unterstützen. Für den erfolgreichen Einsatz von HR-Chatbots gibt es mittlerweile viele Beispiele. Ein Überblick über Einsatzfelder und Anbieter.mehr

no-content
News 13.04.2021 Advertorial: Integrierte HR-Software

Komplettlösung oder mehrere Einzellösungen: Diese Entscheidung mussten Personalabteilungen vor der Einführung einer HR-Software treffen. Jetzt gibt es Lösungen, die die Vorteile beider Ansätze vereinen – und den Weg hin zur digitalen HR deutlich vereinfachen. Wie?mehr

no-content
News 12.04.2021 Studie

Immer mehr Unternehmen setzen auf cloudbasierte HR-Software-Lösungen. Wie eine aktuelle Studie der Information Services Group zeigt, hat sich dieser Trend durch Corona nochmals verstärkt. Die Ergebnisse zeigen zudem, dass Cloud-Lösungen tatsächlich einen geschäftlichen Mehrwert bieten.mehr

no-content
Serie 24.02.2021 Kolumne Tech Matters

Auf dem Heidelberger Philosophenweg wandelt Thomas Otter auf Goethes Spuren. Ein Gedicht verleitet ihn zu einer ungewöhnlichen Betrachtung. Was "Gefunden" mit dem Recruiting von Unternehmen zu tun hat, erläutert er in seiner Kolumne.mehr

no-content
News 23.02.2021 HR-Events

Die Organisatoren von HR-Veranstaltungen hoffen auf einen Sommer ohne Lockdown und haben für diese Monate zahlreiche Präsenztermine bekanntgegeben. Im Frühjahr sind viele Events noch als reine Online-Formate konzipiert. Die geplanten Frühjahrsmessen müssen wohl ausfallen. Ein Überblick über HR-Events im Jahr 2021.mehr

no-content
News 23.02.2021 Kommentar

Das Unternehmen Precire Technologies, Pionier für künstliche Intelligenz (KI) in der Personaldiagnostik, befindet sich in Liquidation. Die Talanx-Gruppe, Hauptaktionär des Startups, hat den Glauben an das Geschäftsmodell verloren und stoppt die Finanzierung. Die Aachener Softwarefirma hat den Mitarbeitern gekündigt und der ehemalige Geschäftsführer Thomas Belker das Unternehmen verlassen.mehr

no-content
News 09.02.2021 Employee Experience Plattform

In der Unternehmenswelt gehören das Officepaket Microsoft 365 und das Kollaborationstool Teams zur meist genutzten Software am Arbeitsplatz. Mit Microsoft Viva bringt der Konzern aus Redmond ein integriertes System, das den Markt der HR- und Learning-Software revolutionieren könnte, aber auch auf Partner setzt.mehr

no-content
Corona verstärkt den Cloud-Trend
digital
Magazinbeitrag 04.02.2021 Software

Altes über Bord zu werfen und Neues auszuprobieren, ist ein positiver Nebeneffekt der bisherigen Pandemie. In Unternehmen und auch in HR ist vielerorts die Bereitschaft gestiegen, Prozesse zu überprüfen – wenn auch nicht immer ganz freiwillig. Davon profitieren die Anbieter von HCM-Systemen, deren Cloud-Lösungen in der Krise erneut ihre Stärke demonstrieren konnten. Ein Blick auf die Entwicklungen im HR-Softwaremarkt.mehr

no-content
News 22.01.2021 Konjunkturbefragung 2020

Die HR-Softwareanbieter sind gut durch das Corona-Jahr 2020 gekommen. Das zeigen die Ergebnisse der Konjunkturbefragung des Wirtschaftsinstituts Wolfgang Witte von November 2020. Nur wenige Anbieter sehen stark negative Folgen von Corona. Die befragten HR-Softwareanbieter sind mit der aktuellen Geschäftslage zufrieden.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
Serie 14.01.2021 Kolumne Tech Matters

Was haben HR-Systemlandschaften mit Marathonlaufen zu tun? So einiges, findet unser Kolumnist Thomas Otter. Denn vom guten Vorsatz bis zur Ziellinie ist es ein langer Weg. Da hilft es, Routinen zu entwickeln und von Kilometer zu Kilometer zu denken.mehr

no-content
News 14.12.2020 Infektionsschutz

Um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter zu schützen und Betriebsschließungen infolge von Corona-Infektionen zu vermeiden, müssen Unternehmen die Personenkontakte im Betrieb verringern. Sieben digitale Lösungen, vom Raumbuchungssystem bis zum Zeitfenstermanagement, unterstützen dabei.mehr

no-content
Serie 26.11.2020 Kolumne Tech Matters

Unternehmen können von der Zusammenarbeit mit HR-Tech-Startups enorm profitieren. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kooperation ist jedoch, dass die Projektverantwortlichen einige Spielregeln einhalten, weiß unser Kolumnist Thomas Otter aus langjähriger Erfahrung.mehr

no-content
News 24.11.2020 Marktübersicht

Die Umsätze der 25 größten HR-Softwareanbieter sind stark gestiegen. Das zeigt die Analyse des Wirtschaftsinstituts Wolfgang Witte zum HR-Softwaremarkt in der DACH-Region. Die Top-25-Anbieter erreichten die stärksten Zuwächse seit Beginn der jährlichen Marktuntersuchung im Jahr 2015.mehr

no-content
News 30.10.2020 Performace Management

Tools wie Microsoft Workplace Analytics arbeiten mit Erhebungs­methoden wie der organisationalen Netzwerkanalyse. Da stellt sich zunächst die Frage: Was bringt die Analyse von Verhaltensweisen am Arbeitsplatz? Was ist mit den aktuellen Tools überhaupt möglich, was ist (noch) Zukunftsmusik? Als nächstes müssen solche Funktionen auch ethisch und rechtlich beurteilt werden.mehr

no-content
News 21.10.2020 HR-Software

Ein Bewerbermanagement-System, das für ein Unternehmen sehr gut passt, ist für ein anderes womöglich nicht ideal. Dennoch: Es gibt Software-Lösungen, die im Kundenurteil besser abschneiden als andere. Welche das sind, ermittelte der "ICR E-Recruiting Software Report 2020/2021".mehr

no-content
News 20.10.2020 ZPE Virtual 2020

Die erste virtuelle Ausgabe der Zukunft Personal Europe ging mit 146 Ausstellern, 190 Vorträgen und Sessions sowie 7.140 Fachbesuchern zu Ende. Damit hat sich die HR Week als anregende Konferenzwoche erwiesen. Aber ein richtiger Austausch, wie von einer Präsenzmesse gewohnt, kam kaum zustande.mehr

no-content
Serie 14.10.2020 Kolumne Tech Matters

HR als Treiber für innovative Lösungen: Was bedeutet das konkret? Für die aktuelle Kolumne hat HR-Tech-Experte Thomas Otter ein besonders anschauliches Beispiel gefunden: Einem niederländischen Schokoladenhersteller ist es gelungen, sogar den Arbeitsvertrag nutzerfreundlich zu gestalten.mehr

no-content
News 13.10.2020 ZPE Virtual 2020

Am zweiten Tag der virtuellen Zukunft Personal Europe lag der Fokus auf dem Themenbereich "Operations & Services". Auf der inhaltlichen Agenda bedeutete das, den gewohnten Spagat zwischen konkreten Lösungsansätzen und abstrakteren Managementthemen zu meistern. Der Messe gelang es aber, das inhaltliche Niveau der Vor-Ort-Veranstaltung weitestgehend zu konservieren.mehr

no-content
News 13.10.2020 ZPE-Thementag Operations & Services

Personalabbau, -umbau und -aufbau gleichzeitig zu meistern, lautet in vielen Unternehmen die zentrale Herausforderung dieser Tage. HR muss also liefern und sich dabei in einem Spannungsfeld zwischen Stabilisierung und Aufbruch, Effizienz und Flexibilität bewegen. Gefragt ist Beidhändigkeit, im Fachjargon "Ambidextrie" genannt. Doch ist HR dafür bereit? Ein Panel auf der ZPE Virtual 2020 mit drei Personalerinnen ging dieser Frage nach.mehr

no-content
News 13.10.2020 ZPE-Thementag Operations & Services

Was macht es mit den Menschen, wenn intelligente Software und Maschinen mehr und mehr unsere Jobs übernehmen? In seinem Vortrag "Psychologie der Leistungsgesellschaft" zeigte Professor Jens Nachtwei auf der ZPE Virtual 2020, welche psychologischen Fragen der Wandel der Arbeitswelt aufwirft.mehr

no-content
News 13.10.2020 Thementag Operations & Services

An den fünf virtuellen Messetagen der ZPE Virtual vom 12. bis 16. Oktober 2020 steht jeweils ein Fokusthema im Mittelpunkt. Der Thementag "Operations & Services" am 13. Oktober greift die aktuellen Entwicklungen und Trends rund um HR Tech auf: mit interessanten Keynotes, einem hochkarätig besetzten Live-Panel sowie praxis- und produktnahen On-demand-Vorträgen.mehr

no-content
News 13.10.2020 ZP Thinktank Operations & Services

In sogenannten "Thinktanks" haben Experten im Vorfeld der ZPE Virtual 2020 Thesen zur Zukunft der Themenbereiche erarbeitet, die an den fünf Tagen behandeltet werden. Diese sollen als Impuls zur weiteren Diskussion dienen. Wie die künftige Nutzung von HR-Software und -Tools aussehen könnte und wo Chancen für die Personalarbeit liegen, beschreibt Professor Rupert Felder, Moderator des ZP Thinktanks "Operations & Services".mehr

no-content
News 12.10.2020 Preisverleihung auf der ZPE Virtual

Mit dem HR Innovation Award werden jährlich die herausragendsten Neuentwicklungen für den Personalbereich von einer Fachjury geprüft. Die vier Sieger und ihre originellen Produkte wurden am 12. Oktober auf der virtuellen Messe Zukunft Personal Europe geehrt und vorgestellt.mehr

no-content
News 12.10.2020 ZPE Virtual 2020

2020 ist alles anders, auch der Messebesuch. Mit 140 Ausstellern inklusive 18 Sponsoren und Medienpartnern und 190 inhaltlichen Beiträgen erreicht die ZPE Virtual nur Bruchteile ihrer gewohnten Dimensionen als "Europas größte HR-Fachmesse". Die Vorteile einer virtuellen Messe gelang es nicht immer umzusetzen.mehr

no-content
News 12.10.2020 ZPE-Thementag Recruiting

Der gesamte Recruiting-Prozess kann online durchgeführt werden – und zwar mit bereits bestehenden Tools. Wie die Deutsche Telekom ihr Recruiting digitalisierte, beschreibt Ute Neher, Global Head of Talent Aquisition, in einem On-demand-Vortrag in der Halle "Recruiting & Attraction" der ZPE Virtual.mehr

no-content
News 12.10.2020 Thementag Recruiting

Fünf Fokusthemen an fünf virtuellen Messetagen – nach diesem Prinzip öffnet die ZPE Virtual heute ihre Pforten. Es ist ein großes Experiment: für den Veranstalter, die Aussteller, aber vor allem für die Besucher. Das Hören von Vorträgen ist virtuell inzwischen gelernt, wird auch das Besuchen von Ständen und der Austausch gelingen?mehr

no-content
News 12.10.2020 ZP Thinktank Recruiting & Attraction

Die Zukunft Personal Europe, die 2020 als ZPE Virtual stattfindet, ist stets ein guter Anlass für einen Blick in die Zukunft. In sogenannten "Thinktanks" haben Experten im Vorfeld der Messe Thesen zur Zukunft der Themenbereiche erarbeitet, die an den fünf Tagen behandeltet werden. Diese sollen als Impuls zur weiteren Diskussion dienen. Wie die Zukunft des Recruiting aussehen könnte, beschreibt Stefan Scheller, Sprecher des ZP Thinktanks Recruiting & Attraction.mehr

no-content
News 12.10.2020 Interview mit Mirjam Ferrari von DPDHL

Insbesondere für die Paket- und Postzustellung sowie für Lager und Transport benötigt die Deutsche Post DHL Group laufend neues Personal. Wie das Recruiting aufgestellt ist, um dies zu bewältigen, und welche Tools dabei unterstützen, erklärt Mirjam Ferrari, Vice President Corporate HR Marketing und Recruiting.mehr

no-content
News 24.09.2020 Themenwoche HR Tech

In der Corona-Krise trieben viele Unternehmen die Digitalisierung voran. Sie schufen die Infrastruktur für mobiles Arbeiten und erweiterten ihre Softwarelandschaft, etwa um Kollaborations- und Planungstools. Doch längst nicht allen Mitarbeitern fällt der Umgang damit leicht. Das Resultat: Die Software wird kaum oder schlecht genutzt, wertvolles Potenzial wird verschenkt. Das Startup Userlane, Gewinner des HR Startup Awards 2020, verspricht Abhilfe. Ein Gespräch mit Co-Founder und CEO Hartmut Hahn.mehr

no-content
News 23.09.2020 Themenwoche HR Tech

Mit einem Ausrufezeichen startete am 22. September 2020 die virtuelle H.U.G Digital Next Generation HR-Konferenz. Im Livestream verkündeten Julia Bangerth, COO Datev eG, und Hanno Renner, CEO Personio GmbH, eine strategische Partnerschaft beider Unternehmen. Gemeinsam wolle man die Digitalisierung von HR-Prozessen in kleinen und mittelständischen Unternehmen vorantreiben.mehr

no-content
News 23.09.2020 Themenwoche HR Tech

Die Corona-Pandemie hat viele Unter­nehmen kalt erwischt. Doch während die einen noch immer im Krisenmodus stecken, haben andere Firmen erstaunlich schnell auf die neuen Rahmenbedingun­gen reagiert – auch weil sie frühzeitig auf Softwareunterstützung setzten.mehr

no-content
News 22.09.2020 Themenwoche HR Tech

In vielen Firmen wird wieder vor Ort gearbeitet – wenn auch unter neuen Bedingungen. Wie können Arbeitgeber ihre Belegschaften schützen, wenn eine weitere Corona-Welle anrollt? Welche Hilfsmittel für den Infektionsschutz stehen zur Verfügung? Eine Übersicht über Technik und Tools.mehr

no-content
News 21.09.2020 Themenwoche HR Tech

In der Corona-Krise zeigt sich: Wer die Kernprozesse der Personalarbeit digitalisiert und frühzeitig in Software investiert hat, bleibt auch im Homeoffice handlungsfähig. Wer noch nicht soweit ist, sollte möglichst schnell die Digitalisierungslücke schließen. Welche HR-Softwarelösungen gibt es aktuell und woran arbeiten die Hersteller für die Zukunft? Ein Marktüberblick.mehr

no-content
News 18.09.2020 HR Online Expo

Ähnliche Erfahrungen wie auf einer Präsenzmesse zu machen – das war die Grundidee der HR Online Expo am 15. September 2020. Beim Networking und den Vorträgen ist das weitestgehend gelungen, in den Ausstellerbereichen war das Erlebnis weniger real. Dennoch: Das Experiment "virtuelle HR-Messe" ist gelungen.mehr

no-content
Download 11.09.2020

In der Krise zeigt sich: Unternehmen, die bereits einen hohen digitalen Reifegrad erreicht haben, meistern die Auswirkungen besser als solche, die noch am Anfang dieser Aufgabe stehen. Sie sind flexibler, anpassungsfähiger und bleiben handlungsfähig. Mit der Krise verschieben sich auch die Anforderungen an Softwarelösungen. Für Unternehmen geht es nun darum, Sparmaßnahmen und Investitionen auszubalancieren. Die unterstützende Technologie steht bereit. Jetzt geht es darum, sie sinnvoll einzusetzen! In diesem Sonderheft finden Sie Hintergründe, Inspiration und Praxiseinblicke, die Ihnen helfen sollen, den Wandel anzustoßen und optimistisch in die Zukunft zu blicken.mehr

no-content
News 08.09.2020 Themenwoche Recruiting

Digitalisierungsthemen spielen auch im Recruiting eine zentrale Rolle. Während viele Unternehmen noch planen, was wie digitalisiert werden sollte, fordern die Stellensuchenden eine zeitnahe Umsetzung digitaler Bewerbungsprozesse ein, so das Ergebnis der 18. Recruiting-Trends-Studie.mehr

no-content
Serie 02.09.2020 Kolumne Tech Matters

Wenn HR-Tech-Innovationen gesucht werden, blicken viele erstmal in die USA oder vielleicht noch auf die großen Player wie SAP. Dabei haben HR-Startups "Made in Germany" oder aus Europa einiges zu bieten. Kolumnist Thomas Otter appelliert deshalb, bei Softwareanschaffungen stets auch lokale Anbieter auf dem Radar zu haben.mehr

no-content
News 21.08.2020 Digitales Recruiting

In 60 Sekunden bewerben, egal mit welchem Endgerät: Beim Unternehmen Henkel ist das seit einiger Zeit möglich. Wie sich seither die Bewerberzahlen verändert haben und was die 60-Sekunden-Bewerbung mit der Digitalisierung der HR-Prozesse zu tun hat, erläutert Valeria Gladsztein, Head of Global Talent Acquisition & Learning, im Interview.mehr

no-content
News 20.08.2020 E-Learning-Markt

Die Corona-Pandemie verhilft dem digitalen Lernen zum Durchbruch. Es scheint gut zu stehen um die E-Learning-Wirtschaft. Doch die wirtschaftlichen Folgen der Krise setzen den Unternehmen zu. Das schlägt bis zu den E-Learning-Anbietern durch.mehr

no-content
News 06.08.2020 HR-Software

Seit Beginn der Corona-Pandemie stehen Arbeitgeber mehr denn je in der Verantwortung, ihre Mitarbeiter vor einer Infektion zu schützen. HR-Software kann dabei helfen, die Mitarbeiter zu koordinieren und informieren, Abstände einzuhalten und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Belegschaft zu fördern.mehr

no-content
Serie 22.07.2020 Kolumne Tech Matters

HR als Treiber der Digitalisierung: Was bedeutet das konkret? In seiner Kolumne gibt Thomas Otter Ratschläge und leistet einen Beitrag zur Diskussion um HR und Techologie. Zum Auftakt rät er: Jetzt ist es an der Zeit, die Kerndaten zu überprüfen, auszubessern und gegebenenfalls neu zu erfassen.mehr

no-content
News 17.07.2020 HR Online Expo

Vom 15. bis 17. September 2020 gibt es für die HR-Szene einen neuen Messetermin. Eigentlich ist der Termin sogar altbekannt. An den Tagen, an denen ursprünglich die Zukunft Personal Europe in Köln ihre Tore öffnen sollte, findet nun die HR Online Expo statt. Veranstalter Alexander Petsch über Hintergründe, Formate und Inhalte.mehr

no-content
News 25.06.2020 Interview zum HR Innovation Award

Am 1. Mai startete die Bewerbungsphase für den HR Innovation Award 2020, der von der Zukunft Personal Europe veranstaltet wird und Unternehmen auszeichnet, die neue Wege im HR-Bereich gehen. Weshalb die Qualität im Vordergrund steht, erläutert Professor Stephan Fischer.mehr

no-content
News 17.06.2020 Studie

Wie digital ist HR? Eine Studie des Softwareunternehmens Forcont und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zeigt, was Unternehmen bereits erreicht haben – und wo noch Defizite bestehen.mehr

no-content
News 15.06.2020 Interview mit Messechefin

Die Zukunft Personal Europe wird in diesem Jahr nicht als Live-Event in Köln stattfinden, sondern als virtuelle HR Week. Vom 12. bis 16. Oktober trifft sich die HR-Szene im virtuellen Raum. Im Mittelpunkt steht die Frage: Kann HR Disruption? Messechefin Christiane Nägler über Themen, Inhalte und Hintergründe.mehr

no-content
News 19.05.2020 Virtuelle Prozesse

Die Corona-Krise zeigt die Schwächen im Recruiting auf: Nur gut ein Drittel der Unternehmen bildet den gesamten Prozess digital ab. Eine schnelle Umstellung auf virtuelle Verfahren ist schwierig, ermittelte eine Umfrage des Personalmagazins und der Recruitingplattform Softgarden.mehr

no-content
News 14.05.2020 Arbeitsschutz

Die Unternehmen gehen allmählich wieder in Richtung Normalität. Die Bänder laufen wieder an, die Mitarbeiter kehren aus den Homeoffices zurück. Aber die Arbeit muss unter neuen Vorzeichen laufen. Wie digitale Lösungen wie Corona-Tracer dabei helfen, erläutert Dr. Jörg Herbers von Inform im Interview.mehr

no-content
News 13.04.2020 Recruiting bei Rewe

Der Einzelhandel ist von der Corona-Krise in besonderer Weise betroffen: Die Märkte suchen dringend Mitarbeiter zur Verstärkung. Wie sich die aktuelle Situation auf das Recruiting von Rewe auswirkt und welche Tools unterstützen können, erläutern Petra Steffens und Christopher Gandaa.mehr

no-content