Rente

Die Rente gilt in der Regel als Altersvorsorge/Entgeltersatz oder als Absicherung bei Eintreten eines bestimmten Versicherungsfalls.



Rente wird gezahlt, wenn

  • ein definiertes Renteneintrittsalter erreicht wurde,
  • die Wartezeit erfüllt oder
  • ein Versicherungsfall eintreten ist.

Es gibt gesetzliche sowie private Renten und die betriebliche Altersvorsorge. Hinzu kommen Riester- oder Rürup-Renten.

Die Renten der gesetzlichen Rentenversicherung sind in der Regel Renten wegen Alters (z. B. Altersrente für langjährig Versicherte), Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit sowie Renten wegen Todes (z. B. Waisenrente).


News 14.07.2021 FG Baden-Württemberg

News 01.06.2021 BFH Kommentierung

Finanzierung der gesetzlichen Rente im Umlageverfahren

Für die gesetzliche Rente werden Pflicht- oder freiwillige Beiträge eingezahlt. Die spätere Rentenleistung wird jedoch nicht aus diesen Beiträgen berechnet, sondern sie bedienen lediglich den Generationenvertrag. Im sich daraus erschließenden Umlageverfahren werden die Beiträge in die Rentenkasse eingezahlt und sofort an die im laufenden Bezug stehenden Rentner wieder ausgezahlt.

Demografischer Wandel

Die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung steht vor einem großen Problem: dem demografischen Wandel. Die Menschen werden immer älter und es kommen wenige junge nach, um den Generationenvertrag aufrechtzuerhalten. Hinzu kommen eine kürzere Lebensarbeitszeit und Arbeitslosigkeit. Das Verhältnis Beitragszahler und Rentner gerät immer mehr aus dem Gleichgewicht.

News 01.06.2021 BFH Kommentierung

Der BFH hat zahlreiche weitere Streitfragen zum Problem der sog. doppelten Rentenbesteuerung geklärt. Er hat nicht nur über die Behandlung von Leistungen aus der freiwilligen Höherversicherung zur gesetzlichen Altersrente und Fragen der sog. Öffnungsklausel entschieden. Er hat auch klargestellt, dass es bei Renten aus privaten Kapitalanlageprodukten außerhalb der Basisversorgung (kurz: privaten Renten), die – anders als gesetzliche Altersrenten – lediglich mit dem jeweiligen Ertragsanteil besteuert werden, systembedingt keine Doppelbesteuerung geben kann.mehr

no-content
News 01.06.2021 Nach der Bundestagswahl

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat für die Zeit nach der Bundestagswahl eine rasche Steuerreform in Aussicht gestellt. Nach den BFH-Urteilen zur Rentenbesteuerung sollten Rentnerinnen und Rentner weniger Steuern zahlen, sagte der Finanzminister am Montag in Berlin.mehr

no-content
News 28.05.2021 Rentenversicherung

Am 28.5.2021 hat der Bundesrat der jährlichen Anpassung der Rentenwerte zugestimmt. Demnach fällt die jährliche Rentenanpassung zum 1.7.2021 im Westen aus. Im Osten wird es im Sommer 2021 eine Anhebung um 0,72 % geben.mehr

no-content
News 26.05.2021 BMF

Die Bundesrepublik Deutschland und Irland haben Vereinbarungen zur Besteuerungen von Sozialversicherungsrenten getroffen, die in einem BMF-Schreiben veröffentlicht wurden.mehr

no-content
News 20.05.2021 Doppelbesteuerung in der Übergangsphase?

Der BFH will am 31.5.2021 zwei wichtige Urteile zur Rentenbesteuerung verkünden, die große Auswirkungen sowohl für Rentner als auch die Staatskasse haben könnten.mehr

no-content
News 19.03.2021 FG Berlin-Brandenburg

Das FG Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass auf die Kapitalisierung von Kleinbetragsrenten im Jahre 2013 keine Tarifermäßigung nach § 34 Abs. 2 Nr. 4 EStG erfolgt.mehr

no-content
News 25.02.2021 Landessozialgericht

Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen hat entschieden, dass ein Rentenantragsteller nicht Mitglied der Krankenversicherung der Rentner (KVdR) ist, sofern bei Antragstellung ein Leistungsanspruch gegenüber einem ausländischen System der Gesundheitsfürsorge besteht.mehr

no-content
News 02.02.2021 Schleswig-Holsteinisches FG

Das Schleswig-Holsteinische FG hat entschieden, dass der Rentenbeginn i.S. des § 22 EStG auch dann das Jahr der tatsächlichen Bewilligung ist, wenn der bereits früher bestehende Rentenanspruch satzungsgemäß auf Antrag des Rentenberechtigten hinausgeschoben wird.mehr

no-content
News 02.02.2021 Weiterbeschäftigung von Rentnern

Immer mehr Menschen arbeiten noch im Rentenalter. Das zeigen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Wenn Arbeitgeber Mitarbeiter, die die Regelaltersgrenze erreicht haben, sicher weiterbeschäftigen wollen, sollten sie die arbeitsrechtlichen Voraussetzungen beachten.mehr

no-content
News 22.12.2020 Grundrentenzuschlag

Die Administrierung der Grundrente lässt noch auf sich warten. Fest steht aber: Die Nachzahlungen werden Auswirkungen auf die Sozialhilfeleistungen und den Krankenversicherungsschutz der Grundrentner haben. Ein Überblick.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 26.11.2020 Praxis-Tipp

Der Unterschiedsbetrag zwischen dem Jahresbetrag der Rente und dem der Besteuerung unterliegenden Anteil der Rente ist der steuerfreie Teil der Rente. Dieser gilt ab dem Jahr, das dem Jahr des Rentenbeginns folgt, für die gesamte Laufzeit des Rentenbezugs. Doch was gilt, wenn der Rentenanspruch auf Antrag hinausgeschoben wird?mehr

no-content
News 05.11.2020 BMF

Die Länder Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen haben mit Unterstützung des BMF ein Pilotprojekt gestartet, um Steuererklärungen für Rentner und Pensionäre zu vereinfachen. Das Vordruckmuster für 2020 wurde bekannt gegeben.mehr

no-content
News 28.10.2020 Oberste Finanzbehörden der Länder Kommentierung

Mit Allgemeinverfügung der obersten Finanzbehörden der Länder vom 5.10.2020 wurden Einsprüche und Änderungsanträge wegen der Anpassung der Renten in den ostdeutschen Bundesländern an das Westniveau zurückgewiesen.mehr

no-content
News 26.10.2020 Bayerisches LfSt

Das Bayerische LfSt stellt den Alterseinkünfte-Rechner online zur Verfügung. Damit können Seniorinnen und Senioren ihre Einkommensteuer für die Jahre 2005 bis 2021 ermitteln.mehr

no-content
News 15.10.2020 BFH Pressemitteilung

Übertragen Eltern im Wege der vorweggenommenen Erbfolge ein Grundstück samt aufstehendem Gebäude gegen eine Veräußerungszeitrente an ihre Kinder, fließen den Eltern mit den Rentenzahlungen steuerpflichtige Zinseinkünfte zu, soweit die Rentenzahlungen nicht auf den Unterschiedsbetrag zwischen dem Barwert des Rentenstammrechts zu Beginn und zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres entfallen.mehr

no-content
News 14.07.2020 Landessozialgericht

Eine abschlagsfreie Rente für besonders langjährige Versicherte erfordert eine Mindestversicherungszeit von 45 Jahren. Ob dabei auch Zeiten von Arbeitslosigkeit im Anschluss an ein Beschäftigungsverhältnis mit einer Transfergesellschaft nach bereits eingetretener Insolvenz des letzten Arbeitgebers anzurechnen sind, hatte das Bayerische Landessozialgericht zu entscheiden.mehr

no-content
News 06.07.2020 Rentenversicherung

Die Grundrente wurde zum 1.1.2021 eingeführt. Anders als es die Bezeichnung "Grundrente" erwarten lässt, handelt es sich hierbei jedoch nicht um einen einheitlichen (Grund-)Rentenbetrag sondern um einen individuellen Zuschlag an Entgeltpunkten. Fragen und Antworten im Überblick.mehr

1
News 08.06.2020 FinMin Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern haben über 30.000 Rentnerinnen und Rentner Informationen des Finanzamts über die Ausweitung des sogenannten Amtsveranlagungsverfahrens bekommen.mehr

no-content
News 08.04.2020 Rentenreformgesetz

Seit 1992 sorgt das Rentenreformgesetz dafür, dass sich die Renten in den neuen Bundesländern nach und nach denen im Westen angleichen. Der damit verbundene stärkere Zuwachs führt jedoch nicht zu einem gleichzeitig steigenden Rentenfreibetrag.mehr

no-content
News 02.03.2020 BFH Kommentierung

Der Zinsanteil einer Zeitrente aus der Veräußerung eines Gewerbebetriebs ist im Fall der Wahl der Zuflussbesteuerung als nachträgliche Betriebseinnahme gemäß § 24 Nr. 2 EStG i.V.m. § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG zu erfassen.mehr

no-content
News 17.02.2020 Praxis-Tipp (Aktualisierung)

Die Anwendung der sog. Öffnungsklausel in der Rentenbesteuerung setzt voraus, dass der Steuerpflichtige nachweist, dass der Betrag des Höchstbeitrags mindestens 10 Jahre überschritten wurde. Bisher war fraglich, ob eine freiwillige Nachzahlung von Versorgungsleistungen für ein Vorjahr für die Anwendung der Öffnungsklausel zu berücksichtigen ist.mehr

no-content
News 23.01.2020 FG Kommentierung

Das FG Baden-Württemberg legt dar, unter welchen Voraussetzungen eine verfassungswidrige doppelte Besteuerung von Leibrenten aus einer Basisversorgung anzunehmen ist. Demnach sind die voraussichtlich steuerunbelastet zufließenden Rentenbeträge und die aus versteuertem Einkommen geleisteten Altersvorsorgeaufwendungen zu vergleichen.mehr

no-content
News 07.01.2020 Praxis-Tipp

Wer früher in Rente geht, muss Abschläge in Kauf nehmen. Durch Ausgleichszahlungen an die Deutsche Rentenversicherung können diese Abschläge vermieden werden. Dies kann auch aus steuerlicher Sicht interessant sein, da sie als Sonderausgaben abzugsfähig sind. mehr

2
News 12.12.2019 BdSt

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. mehr

no-content
News 27.11.2019 Rentenerhöhung

Durch die Rentenerhöhung im kommenden Juli müssen voraussichtlich rund 51.000 Rentnerinnen und Rentner erstmals Steuern zahlen. Demnach werden 2020 insgesamt rund 5,12 Millionen Senioren steuerpflichtig sein - fast jeder vierte Rentner.mehr

no-content
News 22.11.2019 Praxis-Tipp

Der Altersentlastungsbetrag ist bis zu einem Höchstbetrag im Kalenderjahr ein nach einem Prozentsatz ermittelter Betrag des Arbeitslohns zuzüglich der positiven Summe der Einkünfte, die nicht solche aus nichtselbständiger Arbeit sind.mehr

no-content
News 16.10.2019 FG Münster

Der ermäßigte Steuersatz nach § 34 EStG findet keine Anwendung auf eine Rentennachzahlung, die sich auf zwei Veranlagungszeiträume bezieht, wenn die Nachzahlung im zweiten Veranlagungszeitraum erfolgt. So entschied das FG Münster.mehr

no-content
News 12.09.2019 Riester-Rente

Wer einen sogenannten Riester-Vertrag für seine Altersvorsorge abschließt, sollte darauf achten, tatsächlich zulageberechtigt zu sein. Denn aufgrund falscher Angaben erhaltene Zulagen sind zurückzuzahlen – selbst wenn der Fehler beim Anbieter lag.mehr

no-content
News 02.09.2019 FG Rheinland-Pfalz

Ein Steuerpflichtiger, der mit seinen Eltern eine sog. Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen vereinbart, aber die Kostenübernahme für ein Alten- oder Pflegeheim ausschließt, kann keinen vollen Sonderausgabenabzug erhalten.mehr

no-content
News 19.08.2019 BFH Kommentierung

Die Tätigkeit eines Rentenberaters ist mangels Vergleichbarkeit von Ausbildung und ausgeübter Tätigkeit nicht mit dem Beruf des Rechtsanwalts oder Steuerberaters ähnlich.mehr

no-content
News 06.08.2019 Studie

Einer aktuellen Studie des RWI Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung zufolge ist der Renteneintritt für Gutverdiener oft ein Gesundheitsrisiko. Arbeitslose und Arbeitnehmer mit geringem Verdienst profitieren dagegen meist vom Wechsel in den Ruhestand. mehr

no-content
News 18.07.2019 Praxis-Tipp

Werden Grundstücke auf Angehörige gegen Rentenzahlungen übertragen, spricht "eine nur in Ausnahmefällen zu widerlegende Vermutung" dafür, dass die Versorgung des ehemaligen Eigentümers im Vordergrund steht. Diese Vermutung kann widerlegt werden, und es kann eine Veräußerungs- bzw. Erwerbsrente wie unter fremden Dritten vereinbart werden.mehr

no-content
News 18.07.2019 Urteil

Eine privat krankenversicherte Beamtengattin kann auch unter Anrechnung von Kinder­erziehungs­zeiten nicht in die Krankenversicherung der Rentner wechseln. Dies entschied das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen. mehr

no-content
News 08.07.2019 BFH Kommentierung

§ 22a Abs. 5 Satz 3 EStG verstößt nicht gegen die Unschuldsvermutung. Für Klagen, die sich gegen das Verspätungsgeld richten, ist der Finanzrechtsweg eröffnet (teilweise inhaltsgleich mit BFH v. 20.2.2019, X R 29/16 und X R 28/17).mehr

no-content
News 08.04.2019 Rentenversicherung

Die Elternzeit umfasst maximal 3 Jahre und beginnt frühestens mit der Geburt des Kindes. Beide Elternteile können auch gleichzeitig Elternzeit in Anspruch nehmen. Sind diese Kindererziehungszeiten bei der Rente dann auch beiden Elternteilen voll zuzuordnen? Das hatte das Landessozialgericht Thüringen aktuell zu entscheiden.mehr

no-content
News 02.04.2019 FG Kommentierung

Zu welchem Zeitpunkt muss eine rückwirkend gewährte Erwerbsminderungsrente versteuert werden, wenn wegen ihr bereits gezahltes Krankentagegeld aus dem Vorjahr zurückgefordert wird? Dieser Frage ist nun das FG Berlin-Brandenburg nachgegangen.mehr

no-content
News 26.03.2019 DStV

Eine neue Verfahrensform – die sog. Amtsveranlagung – soll Rentnern helfen, ihre Einkünfte zu erklären, ohne eine reguläre Einkommensteuererklärung abgeben zu müssen. Doch was sich zunächst positiv anhört, hat auch seine Tücken. Darauf weist aktuell der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hin.mehr

no-content
News 14.03.2019 Bundessozialgericht

Der Bezug von Arbeitslosengeld nach der Beschäftigung in einer Transfergesellschaft wird bei der Wartezeit für eine abschlagfreie Altersrente besonders langjährig Versicherter nicht angerechnet. Das hat das Bundessozialgericht entschieden.mehr

no-content
News 19.02.2019 Berufsunfähigkeitsversicherung

Ein Versicherer, der die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente einstellt, nachdem er die Berufsunfähigkeit zunächst schriftlich und zeitlich unbefristet anerkannt und Leistungen erbracht hat, muss dies nachvollziehbar begründen. Ein 2. ärztliches Gutachten allein reicht nicht, denn unterschiedliche Bewertung des Gesundheitszustandes kommt auch aufgrund subjektiver Maßstäbe verschiedener Gutachter in Betracht.mehr

no-content
News 31.01.2019 Gewerkschaft der Polizei

Das zu Zeiten der DDR an Volkspolizisten gezahlte Verpflegungsgeld ist als Teil des Arbeitsentgelts anzusehen und muss bei der Rente berücksichtigt werden – so das Landessozialgericht Mecklenburg-Vorpommern. Die Gewerkschaft der Polizei fordert daher erneut eine zeitnahe Umsetzung des Urteils.mehr

no-content
News 29.01.2019 Rentenversicherung

Durch das RV-Leistungsverbesserungsgesetz wurde die Altersgrenze von 65 Jahren für Versicherte, die vor 1964 geboren sind, vorverlegt. Wer vor 1953 geboren ist, kann diese Rente abschlagsfrei bereits mit 63 Jahren in Anspruch nehmen, sofern der Rentenbeginn ab dem 1.7.2014 liegt. Das sich die Rente ab 63 weiterhin hoher Beliebtheit erfreut, zeigen aktuelle Zahlen.mehr

no-content
News 20.11.2018 Bericht

Im Jahr 2019 werden voraussichtlich rund 48.000 Rentnerinnen und Rentner erstmals steuerpflichtig. Nach Regierungsangaben müssten im kommenden Jahr rund 4,98 Mio. Senioren Steuern zahlen - fast doppelt so viele wie im Jahr 2005.mehr

no-content
News 17.10.2018 Gesetzliche Rentenversicherung

Arbeiten im Rahmen einer Strafhaft stellen kein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis dar. Die Zeiten für diese Tätigkeit können daher nicht als Beitragszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung anerkannt werden. Das hat das Sozialgericht Karlsruhe entschieden.mehr

no-content
News 12.09.2018 Rentenrecht

Das BVerfG hat den Beschwerden zweier Rentner gegen die Berechnung ihrer Beiträge zur Krankenversicherung stattgegeben. Die Entscheidung könnte für rund eine Million Rentner spürbare Auswirkungen auf die Höhe ihres Krankenkassenbeitrags haben.mehr

no-content
News 08.08.2018 Praxis-Tipp

Übersteigt die anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses gezahlte Entschädigung die bis zum Ende des (Zufluss-)VZ entgehenden Einnahmen nicht, ist das Merkmal der Zusammenballung von Einkünften nur erfüllt, wenn der Steuerpflichtige weitere Einnahmen bezieht, die er bei Fortsetzung des Dienstverhältnisses nicht bezogen hätte.mehr

no-content
News 26.07.2018 Geringfügig entlohnte Beschäftigung

Immer mehr Rentner in Deutschland verdienen sich durch einen Minijob etwas dazu. Demnach gab es im Dezember 2017 genau 1.074.689 Minijobber, die 65 Jahre und älter waren. Was Arbeitgeber und Rentner in der Rentenversicherung beachten müssen.mehr

3
News 04.07.2018 EuGH-Urteil

Arbeitnehmer, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, dürfen nicht diskriminiert werden. Dies gilt auch bei der Beantragung der Rente, entschied der Europäische Gerichtshof im Fall einer britischen Arbeitnehmerin - und stärkt mit dem Urteil die Rechte von Transmenschen.  mehr

no-content
News 02.07.2018 Vorzeitiger Ruhestand

Gibt ein Beamter bei seinem Antrag auf vorzeitige Zurruhesetzung seine Schwerbehinderung nicht an, kann der Bescheid und die daraus resultierende Festsetzung der Versorgungsbezüge nicht nachträglich geändert werden, so das Verwaltungsgericht Koblenz.mehr

no-content
News 07.06.2018 Rente

Die Rentenkommission der Bundesregierung hat nach ihrer ersten Sitzung einen Abschlussbericht für März 2020 angekündigt. Zunächst seien am Mittwoch die Form der Zusammenarbeit und die Arbeitsplanung beschlossen worden, teilte das Gremium nach einer konstituierenden Sitzung mit.mehr

no-content
News 05.06.2018 BFH Kommentierung

Gutschriften auf einem Wertguthabenkonto zur Finanzierung des vorzeitigen Ruhestands sind auch bei einem GmbH-Fremdgeschäftsführer kein gegenwärtiger Arbeitslohn (entgegen BMF-Schreiben v. 17.6.2009, BStBl I 2009 S. 1286).mehr

no-content